Tampon als Anzündhilfe

Du bist den ganzen Tag unterwegs und möchtest abends im Nachtlager ein Feuer anzünden, das dich nach einem heftigen Regenschauer wieder aufwärmt und trocknet, aber ringsherum ist nichts Trockenes zum Anzünden zu finden? Dann solltest du bei deiner nächsten Tour vielleicht ein bis zwei Tampons mitnehmen, denn:

 

Tipp der Woche #2

Tampons eignen sich hervorragend zum Anzünden eines Feuers.

Tampons sind nichts anderes als komprimierte Wattebällchen, die aufgedröselt eine trockene und bauschige Grundlage für ein Lagerfeuer bieten. Als Anzünder entfachen sie sich wunderbar, wenn man mit einem Feuerstahl nur ein paar Funken darauf gibt.

Um die Tampons als Anzünder benutzen zu können, muss das Rückholbändchen und eine dünne äußere Papierschicht mit dem Messer oder einfach mit den Fingern entfernt werden. Danach kann man den „Inhalt“ des Tampons auseinander zupfen und zwischen den Handflächen reiben. Schon erhält man ein großes Wattebällchen.

Vorteile von Tampons im Überblick

  • eingeschweißt und somit von Haus aus (fast) wasserdicht verpackt
  • klein, leicht und gut verstaubar
  • günstig und in jedem Supermarkt oder jeder Drogerie erhältlich
  • leicht entzündbar
Anregungen & Kritik

Solltet ihr Alternativen zu den hier gegebenen Tipps kennen, freue ich mich über eure Kommentare. Wenn ihr auch einen Tipp der Woche habt, der anderen Outdoorern weiterhelfen kann, könnt ihr diesen gerne per Mail an mich senden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.