Umfrage: Kaffeezubereitung unterwegs

Wer länger unterwegs ist, möchte auf seinen Kaffee nicht verzichten. Dabei gibt es allerdings verschiedene Varianten der Zubereitung. Wie brüht ihr euren Kaffee im Zelt, bei der Wanderpause oder auf dem Schiff, wenn keine elektrische Kaffeemaschine vorhanden ist?

 

Ich freue mich auf eure Antworten. Falls ihr Tipps und Tricks habt, wie man seinen Kaffee ganz besonders lecker zaubern kann, könnt ihr dafür die Kommentarfunktion nutzen.

6 Kommentare

  1. Ich musste jetzt erst mal Perkolator googlen, nur um festzustellen, dass das ja quasi die Bialetti ist, die zu Hause steht.
    Wieder was gelernt! ;-)

  2. Ohne Kaffee geht bei mir morgens nichts, daher kann ich unterwegs nicht darauf verzichten. Auch wenn nichts über frisch gemahlene und aufgebrühte Bohnen geht, habe ich beim Camping gute Erfahrung mit dem Jakobs Krönung Gold Instand Kaffee gemacht. Der schmeckt gar nicht so schlecht und ist einfach zuzubereiten.

  3. Wenn wir mit dem großen Besteck unterwegs sind, kommt die French Press zum Einsatz. Bei Rucksacktouren ebenfalls der Instantkaffee, wobei hier eher der Placebo Effekt zu wirken scheint. :-)

  4. Bei unseren Kanu Touren stehe ich zur Zeit voll auf Perkolator, entweder mit mit dem Hobo-Ofen oder sonst mit dem aus Draht gebogenem Halter im Trangia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.