Rund um Meran mit dem Quadrocopter

Hin und wieder veröffentliche ich ja mal ein Filmchen auf YouTube oder Vimeo. Dabei handelt es sich meistens um Ausrüstungstests oder Events, gerne stelle ich auch mal Wanderungen vor. Um die Videosequenzen für das Filmchen aufzunehmen, benutze ich ein Minimum an digitaler Technik. So kommt am häufigsten eine handelsübliche Digitalkamera zum Einsatz, die ich euch bald auch hier vorstellen werde. Hin und wieder kommt auch mal eine Kodak Zi8 Camcorder hinzu, allerdings macht der auch nicht wirklich andere Bilder als die Digitalkamera. Und für Szenen, wo keine Hand zum Filmen übrig bleibt, benutze ich meine GoPro HD Hero 2. Das reichte für meine Bedürfnisse bisher völlig aus – bis ich die Videos von Martin auf Meran.me gesehen habe.

Wer sich mal bei Martin umschaut, findet dort Aufnahmen aus der Vogelperspektive. Nun kann Martin selber nicht fliegen, aber er benutzt für seine Videos einen Quadrocopter. Dieses zur Gruppe der Hubschrauber gehörende Flugobjekt ist mit einer Videokamera ausgestattet und kann so Bilder aus einer Höhe machen, die man selber nie erreichen würde. Hier ein Beispiel von Martins Videos:

Einfach genial, wie der Flugkörper über die Landschaft hinweg gleitet und sie so gekonnt in Szene setzt. Da kommt man gleich ins Träumen.

Was ist ein Quadrocopter?

Ein Quadrocopter ist ein Flugobjekt, das – wie bereits erwähnt – zur Klasse der Hubschrauber gehört. Vier in einer Ebene angeordnete Rotoren oder Propeller wirken dabei nach unten und sorgen so für den nötigen Auftrieb. Durch die Neigung der Rotoren kann Vortrieb erzeugt werden, so dass der Quadrocopter sich auch nach vorne bewegen kann.

Auf der Arbeit haben wir mal meine GoPro an einen Spielzeughelikopter geschnallt, um ein paar Luftaufnahmen von unserem Gelände zu machen. Der Hubschrauber war aber leider ein bisschen zu schwach auf der Brust, um die GoPro zu tragen:

Nach dem Unfall stand fest: Wir brauchen ein „stärkeres“ Flugobjekt. Ein einfacher Quadrocopter liegt seitdem bei uns im Büro und wartet darauf, dass er mal unser Gelände erkunden kann. Allerdings sollten dafür ein bisschen bessere Wetterbedingungen herrschen als die momentanen. Sobald es nicht mehr so windig und nass ist, werde ich mal ein paar Videos auf unserem YouTube-Kanal veröffentlichen. So lange werde ich mir die Videos von Martin anschauen, die er sehr professionell und wahrscheinlich mit einem etwas professionellerem Quadrocopter gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.