Mark Webber Tasmania Challenge 2011

Foto: Mark Webber Tasmania Challenge

Mark Webber Tasmania Challenge

Vom 7. bis zum 11. Dezember 2011 findet nach einer dreijährigen Pause zum fünften Mal die Mark Webber Tasmania Challenge auf der australischen Insel Tasmanien statt. Mitveranstalter und Namenspatron des Abenteuerrennens ist Formel 1-Pilot Mark Webber, der leidenschaftlicher Adventure Racer ist und mit dem Event Gelder für seine Stiftung sammeln möchte, die karitative Projekte in Australien betreibt. Auf die Teilnehmer wartet ein nervenaufreibendes Rennen durch die bezaubernde Landschaft Tasmaniens in den Disziplinen Mountainbiking, Kayaking, Trekking und Klettern.

Hallo Mark, für Leser, die das Rennen noch nicht kennen – was genau ist die Mark Webber Tasmania Challenge?

Mark Webber: Die Tasmania Challenge ist ein großer Multisport-Wettbewerb in der abgelegenen Wildnis Tasmaniens. Die Athleten messen sich im Kayaking, Trekking, Mountainbiking und im Klettern in der freien Natur – und wir halten auf der Strecke auch ein paar Überraschungen parat. Ziel ist es außerdem, jedem die Möglichkeit bieten, an dem Event teilzunehmen – vom etablierten Adventure Race Profi bis zum Anfänger, der noch nie zuvor bei einem solchen Rennen mitgemacht hat.

Du hast nun schon ein paar Events organisiert – wie hat alles angefangen?

MW: Das erste Rennen fand 2003 statt, als ein paar Freunden und mir der Gedanke kam, dass es eine tolle Idee wäre, ein Adventure Race durch Tasmanien zu veranstalten. Wir konnten für das Rennen ein paar große Namen gewinnen und von da an war die Veranstaltung ein Selbstläufer. Zwischen 2006 und 2008 organisierten wir drei große Events.

Nach 2008 war aber erstmal Schluss – wie kam es dazu, dass die Mark Webber Tasmania Challenge nun wieder stattfindet?

MW: Wir haben vier erfolgreiche Events ausgetragen, uns aber dann entschieden nach 2008 aufzuhören, da es durch die fehlende finanzielle Unterstützung schwierig wurde, den Event am Leben zu erhalten. Doch schon damals habe ich alles daran gesetzt, dass das Rennen ein Comeback feiert. Letztes Jahr haben wir dann soviel Unterstützung gewinnen können, dass wir nun endlich wieder in der Lage sind, die Veranstaltung durchzuführen, und dass sie auch für die nächsten drei Jahre gesichert ist.

Welche Idee steckt hinter dem Rennen?

MW: Ich habe die freie Natur und das Abenteuer schon immer geliebt. Und der Adventure Sport ist neben der Formel 1 meine große Leidenschaft. Mit der Challenge kann ich die Natur Tasmaniens bekannt machen, aber auch Spenden für die Mark Webber Stiftung sammeln, die eine ganze Reihe karitativer Projekte in Australien betreibt. Als Profisportler fühle ich mich privilegiert, so viele einzigartige Erfahrungen sammeln zu können und die Tasmania Challenge ist für mich ein toller Weg, von mir ausgewählte Charity- und Umweltprojekte zu unterstützen und etwas zurückzugeben.

Wo und wann findet das Rennen statt?

MW: Das diesjährige Rennen findet zwischen dem 7. und 11. Dezember statt. Die Strecke führt durch einige Highlights in Tasmanien, von denen es so viele gibt, dass die Insel ihren Ruf als Abenteuerspielplatz Australiens auf jeden Fall rechtfertigt. Die genaue Route wird immer erst 24 Stunden vor Beginn des Events enthüllt, daher kann ich noch nichts Genaueres über die Strecke sagen – aber ich kann versprechen, dass viele beeindruckende Orte dabei sein werden, so zum Beispiel die wunderschöne Wineglass Bay oder die faszinierende historische Region bei Port Arthur.

Kommentar verfassen