Leichter Kletter-Daypack: Lowe Alpine Attack 25

Das Rucksackmodell Attack 25 von Lowe Alpine ist ein leichter Daypack, der zum Klettern konzipiert wurde. Seile, Haken, Schuhe und andere persönliche Gegenstände finden hier bequem Platz. Aber nicht nur zum Klettern ist er zu gebrauchen. Auch für andere Sportarten oder tägliche Anwendungen ist er ein guter Partner. Wie er im Produkttest abgeschnitten hat, lest ihr hier.

Schwarz, grau und leicht kleinkariert kommt er daher. Lediglich der Tragegriff im Nacken und kleinere Details sind zart orange. Mit diesem Design hat der Attack 25 bei mir schonmal ins Schwarze getroffen, denn bei Rucksäcken und anderen Ausrüstungsgegenständen halte ich es farblich gerne gedeckt. Wer es gerne bunter mag, wird hier leider von Lowe Alpine enttäuscht, denn diesen Rucksack gibt es derzeit nur in einer einzigen Farbvariante (black). (Update: Mittlerweile gibt es den Daypack auch in den Farben „Bondi-Blue“ und „Gold-Zinc“.)

Leider bot sich während der Testphase kein Kletterausflug an, dennoch habe ich ihn oft unter verschiedenen Bedingungen getestet. So begleitete mich der handliche Attack ins Büro, zum Einkaufen, zum Wandern in den Aachener Wald und auf dem Eifelsteig, zum Schneeschuhwandern im Safiental, sowie beim Skifahren in Vals. Wir hatten also ausreichend Gelegenheit, uns gegenseitig kennezulernen.

Tragesystem

Der schmal geschnittene Attack 25 hat einen leicht gepolsterten Kontaktrücken, der sowohl gut anliegt, als auch vor harten Gegenständen im Inneren schützt. Die Schultergurte sind ebenfalls gepolstert und in der Länge verstellbar. Der Brustgurt ist herstellertypisch nicht stufenlos verstellbar, dafür kann er aber auch zwischen den vier verschiedenen Einstellmöglichkeiten nicht unbeabsichtigt verrutschen. Zudem ist der Brustgurt, dessen Verschluss direkt auch eine kleine Warnpfeife enthält, entfernbar. Der Beckengurt ist einfach gehalten und nicht gepolstert. Er ist in der Länge verstellbar und kann auch ganz entfernt werden.

Lowe Alpine Attack 25

Cool isse, die Kulisse. Der Rucksack aber auch: Lowe Alpine Attack 25. Hier beim Schneewandern in Tenna im Safiental (Schweiz).

Ausstattung

Das Volumen des Daypacks ist mit 25 Litern angegeben und besteht hauptsächlich aus einem großen Fach, dass nur durch den obenliegenden Reißverschluss be- und entladen werden kann. Neben einem Fach für eine Trinkblase mit obligatorischer Schlauchdurchführung (aber leider ohne Haken zum Einhängen der Trinkblase) gibt es ein zweites, flaches Fach, das etwa ein Tablet oder ein Netbook behausen könnte. Weiterhin ist im Inneren eine Netztasche mit Reißverschluss für Kleinigkeiten.

Lowe Alpine Attack 25Außen sind links und rechts elastische Netztaschen angebracht, die Trinkflasche, Handschuhe und andere Gegenständen Platz bieten. Über einen Reißverschluss an der Oberseite gelangt man an ein kleines Extrafach. Perfekt für Portemonnaie und Schlüsselbund – letzterer lässt sich an einem kleinen Kunststoffhaken befestigen, damit er nicht verloren gehen kann. Der Fachbegriff hierfür ist „festbemseln“. ;-)

Zwei verstellbare Kompressionsriemen halten den Rucksack in Form, wenn er nicht ganz gefüllt ist und alles, was auf die Namen Haken oder Karabiner hört, kann sich an zwei Gummi-Relings festhalten. Einen zusätzlichen Haltepunkt gibt es zudem für eine LED-Lampe mittig im unteren Bereich der Rückseite. Über eine Regenhülle verfügt der Attack 25 nicht selbst; diese müsste bei Bedarf dazugekauft werden.

Fazit

Die Reduktion ist die Stärke des Lowe Alpine Attack 25. Klein, leicht, robust und praktisch kommt er daher und ist mit diesen Eigenschaften ein guter Partner – nicht nur beim Klettern. Mit seinem geringen Gewicht und gutem Packmaß ist er auch als Daypack ein guter Reisebegleiter. Seine ursprüngliche Bestimmung kann er aber nicht verleugnen. Er ist Kletterprofi und kein Ersatz für einen guten Wanderrucksack mit durchdachtem Tragesystem und breiten Hüftgurten. Haptik, Design und Qualitätsanmutung konnten wirklich überzeugen!

Hinweis
Der Lowe Alpine Attack 25 wurde mir vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was diesen Test jedoch nicht beeinflusst hat. Alle Tests auf der Outdoorseite werden gewissenhaft durchgeführt und zeigen sowohl positive als auch negative Aspekte des getesteten Produkts auf.

Lowe Alpine Attack 25

59,95
Lowe Alpine Attack 25
8.6

Design

8/10

    Verarbeitungsqualität

    10/10

      Tragekomfort

      8/10

        Haltbarkeit

        9/10

          Packmaß

          9/10

            Pro

            • Gutes Design
            • Robustes Material
            • Leicht
            • Gutes Packmaß

            Kontra

            • Hauptfach nicht unterteilbar
            • Beckengurt zu kurz
            • Leicht klappernde Zipper
            • Keine integrierte Regenhülle

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.