Gewinnspiel zum Verkaufsstart von „The Grey – Unter Wölfen“

Wer schon mal alleine in abgelegeneren Regionen unterwegs war, hat sich sicher die Frage gestellt: Was mache ich, wenn ich vom Weg abkomme? Was passieren kann, wenn man zudem von einem Rudel Wölfe verfolgt wird, zeigt der ab heute im Handel erhältliche Film „The Grey – Unter Wölfen“, zu dessen Verkaufsstart wir ein kleines Gewinnspiel für euch veranstalten.

Als Angestellter eines Ölunternehmens ist John Ottway (Liam Neeson) in Alaska unterwegs, um dort die Bohrarbeiter vor wilden Tieren zu schützen. Er und ein Trupp Männer befinden sich auf dem Rückflug in die Heimat, als ihr Flugzeug in einen heftigen Sturm gerät und in der Wildnis abstürzt. Eisige Kälte empfängt die Männer in einer scheinbar unendlichen Schnee-Hölle. Die acht Überlebenden, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versuchen sich in Richtung Süden durchzuschlagen – doch Hunger und Kälte sind nicht die größte Gefahr: Die Absturzstelle liegt inmitten eines Jagdreviers von Wölfen. Das Rudel hat die Männer bereits entdeckt und nimmt die unerbittliche Verfolgung auf. In einem atemberaubenden Wettlauf gegen die Zeit liefern sich Mann und Wolf ein gnadenloses Duell um Leben und Tod. Nur gemeinsam als Gruppe können die Männer jetzt überleben. Jeder Fehltritt, jede Schwäche eines Einzelnen, kann sie das Leben kosten.

Trailer

Ein packendes Abenteuer in einer Wildnis, die keine Gnade kennt: Regisseur Joe Carnahan, der unter anderem schon bei „Das A-Team – Der Film“ und „Smokin’ Aces“ Regie führte, hat mit Alaska einen atemberaubenden Schauplatz für „The Grey – Unter Wölfen“ ausgesucht.

Liam Neeson, bekannt aus „Kampf der Titanen“ oder „96 Hours“, spielt in dem unerbittlich spannenden Überlebensdrama eine der „drei wichtigsten und intensivsten Rollen meiner Karriere“, so Neeson selbst, einen Wildnis-Experten, der eine Gruppe Überlebender nach einem Flugzeugabsturz in der Arktis vor Wölfen und anderen Gefahren der unbarmherzigen Natur retten will. Zu seinem Team zählen Dermot Mulroney („J. Edgar“) und Frank Grillo („Warrior“).

Inszeniert wurde „The Grey – Unter Wölfen“ beim spektakulären wie eisigen Außendreh in Kanada von Joe Carnahan, der auch das Drehbuch nach einer Kurzgeschichte von Ian Mackenzie Jeffers schrieb. Zu den Produzenten zählen Ridley Scott und Tony Scott. Mit gutem Gespür: „The Grey – Unter Wölfen“ ging sofort auf den 1. Platz der US-Kinocharts.

Gewinnspiel

Schreibt uns in den Kommentaren, auf welchen Ausrüstungsgegenstand ihr nicht verzichten könntet, falls ihr mal vom Weg abkommt. Was würdet ihr gerne dabei haben?

Unter allen bis zum 27.09.2012 (18 Uhr) eingegangenen Kommentaren verlosen wir jeweils eine von zwei DVDs von „The Grey – Unter Wölfen“.

Update 28.9.2012: Die Gewinner

Die Gewinner habe ich über www.random.org ermitteln lassen. Gewonnen haben die Kommentare mit den Nummern 3 und 7, also Katja und Toni. Die beiden werden per Mail benachrichtigt.

Hier noch die Bilder der Auslosung:

Herzlichen Glückwunsch, Katja und Toni! Und viel Spaß mit demFilm.

 

 

9 Kommentare

  1. Eine Grillzange. Ist man gezwungen Gegrilltes mit einer Gabel zu wenden, hinterlässt diese kaum sehbare aber deutlich spürbare Nebenwirkungen. Der ganze Fleischsaft fließt aus den Einstichlöchern heraus und das Fleisch wird trocken. Mit einer vernünftigen Grillzange im Gepäck kann man das Fleisch spielend leicht wenden, ohne es zu beschädigen. Ich meine, wer will schon trockenes Fleisch essen? Niemand. Und das auch noch in einer Situation, in der man ohnehin nicht grade vor Glück aus dem Höschen springt. Es liegt doch auf der Hand, dass psychologische Einflüsse erhebliche Auswirkungen auf das gesamte Wohlbefinden haben. Und welcher psychologische Einfluss könnte mehr Glücksgefühle hervorrufen, als ein saftiges Stück gegrilltes Fleisch, das einem auf der Zunge zergeht? Neben dem beschrieben Effekt ist außerdem noch darauf hinzuweisen, dass in dem Fleischsaft, der ohne die Benutzung einer Grillzange verloren gehen würde, wertvolle Mineralien und Nährstoffe enthalten sind, die für die körperliche Gesundheit unerlässlich sind. Warum diese verschenken, wenn man sie auch behalten kann? Ausgesetzt in freier Wildbahn sind die verfügbaren Ressourcen eh schon knapp bemessen, wer will da noch etwas verschenken? Ich glaube niemand. Deshalb liebe Leute, die meinen etwas von Trekking und Wandern zu verstehen – denkt immer an eure Grillzange, denn ohne Grillzange kann das schönste, saftigste und nährstoffreichste Stück Fleisch der Welt zur trockenen Gummisohle werden!

  2. Leider weiß man erst in der konkreten Situation was wirklich überlebenswichtig ist, wenn man mitten im Dschungel oder Wüste vom Wege abkommt. Das meiste kann man ja selbst bauen und sammeln oder umbringen, um irgendwie am Leben zu bleiben. Ganz wichtig ist ein Messer, das braucht für nahezu alle Tätigkeiten in der freien Natur. Daher kommt ein gutes scharfes Messer mit.

  3. Ich denke mal, ein Feuerzeug. Bis ich das hinkriege, allein mit zwei Stöcken Feuer zu machen, bin ich sonst längst erfroren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.