Essbare Pflanzen mit App erkennen und zubereiten

In letzter Zeit beschäftige ich mich immer mehr mit essbaren Pflanzen und mit der Zubereitung davon. Ob Gruppen in meinem Job oder meine eigene Familie – alle sind immer wieder erstaunt, wie lecker ein Holunderblütensaft oder eine Brennnesselpizza schmecken kann. Allerdings ist bei der Suche nach essbaren Pflanzen stets Vorsicht geboten, denn wie beim Pilze sammeln auch gibt es hier und da giftige Zwillinge. Außerdem sollte man generell wissen, was essbar ist und was nicht.

Damit man ein bisschen auf Nummer Sicher gehen kann, hat Lars Konarek, seines Zeichens Survival- und Bushcraftexperte, seine App mit „Essbare Pflanzen“ nun für das iPhone und Android herausgebracht.

Mit der App lassen sich über 60 essbare Pflanzen und Kräuter dank hochauflösender Grafiken und ausführlicher Beschreibungen kinderleicht erkennen. Und wer etwas genauer hinschauen möchte, kann die Pflanzentitelbilder heranzoomen.

Es gibt Tipps zum Sammeln, Warnhinweise, einen Rechtsteil mit Waldgesetzauszügen, eine Giftpflanzenkategorie und die Kategorie „Giftnotfall“ mit Notrufnummern.

In der Kategorie „Wildpflanzen-Rezepte“ stellt Konarek Möglichkeiten der Zubereitung von Pflanzen vor. Möchte man etwas länger von seinen gesammelten Pflanzen essen, ist die Kategorie „Wildpflanzen konservieren“ genau richtig.

Die App „Essbare Pflanzen“ wird voraussichtlich immer wieder erweitert und verbessert.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *