Buchtipp: Von Hütte zu Hütte mit der ganzen Familie

Wir selber haben ja schon hin und wieder auf einer Hütte übernachtet, aber so langsam soll’s auch für den Nachwuchs mal in Richtung Übernachtung auf dem Berg gehen. Im Juni geht es für uns ins Ötztal – und eventuell noch auf eine kleine Hüttenwanderung eben dort oder in einem der Nachbartäler. Da wir aber noch keine Erfahrung mit der Übernachtung von Kindern auf Berghütten haben, kommt uns das Buch „Wander- und Hüttenurlaub – Trekking für ALLE in Bayern, Österreich und Südtirol“ gerade recht. Autorin Birgit Eder stellt 32 Mehrtagestouren vor, die Familien über gemütliche Wege von Hütte zu Hütte gehen können.

Cover_300DPI

Da unsere Dame am liebsten ihre Berg-Bücher von Heidi und Ziegenpeter liest, kommen wir um einen Bergurlaub in diesem Jahr nicht herum. Wollen wir auch gar nicht. Und so freuen wir uns, dass unsere Kleine unsere Faszination teilt. Rauschende Gebirgswasserfälle, Murmeltiere und Gipfelkreuze kennt sie nicht nur aus ihren Büchern, aber in den letzten Jahren war sie wohl so klein, dass sie sich nicht mehr wirklich daran erinnern kann. Also heißt es jetzt: Dem Kind die Berge zeigen. Und was bietet sich da besser an als eine Hüttentour. Nur welche? Ein Blick in das kleine Büchlein sollte Abhilfe schaffen, denn die Touren in Bigit Eders Buch sind gekennzeichnet durch geringe Steigungen und kurze Gehzeiten zwischen den Hütten. Auch weitere Etappen zum Verlängern der Tour sind enthalten. Höhenmeter können mit Zahnradbahnen oder Gondeln überwunden werden und so sind viele Touren entstanden, bei denen es einen Plan B gibt.

Die Autorin Birgit Eder, die 10 Jahre in Südtirol lebte und auf ihrer Webseite Weltweit unterwegs über ihre Touren bereichtet, ist Biologielehrerin und weiß somit, worauf es beim Wandern mit Kindern ankommt. Daher findet man im Wanderführer zudem interessante Hinweise auf Besonderheiten am Wegrand. So gibt es zum Beispiel am Millstätter Höhensteig Halbedelsteine, den roten Granat, die zum Sammeln praktisch am Weg liegen. Anstatt in der Schule, können die Kinder den Geografieunterricht so vor Ort erleben. Wenn das nicht mehr motiviert, als aus Büchern zu lernen! All das, was die Kinder während den Wanderungen erleben, sind Erinnerungen, die bis ins Erwachsenenalter unvergesslich bleiben. Denn wer kann schon von sich behaupten, einen Sonnenuntergang aus 2.000 Metern Höhe gesehen zu haben?

Im neuen Trekking-Führer des Wandaverlags findet man sowohl Touren für Einsteiger, aber auch für fortgeschrittene Kinder. Es gibt anspruchsvollere und bekannte Wege wie etwa die Drei Zinnen, Dolomiten, Zugspitze oder den Rosengarten, aber auch einsamere Routen und „Geheimtipps“. Zusätzlich zu den Besonderheiten für Kinder wird zu jeder Tour auch eine knieschonende Variante beschrieben. So finden sowohl Familien mit großen und kleinen Kindern, aber auch Großeltern mit ihren Enkelkindern in diesem Buch traumhafte und erlebnisreiche Urlaubsalternativen.

So ist auch unsere Wahl auf eine Dreitagestour im Verwall gefallen. Wir sind gespannt auf die Tour und werden sicher davon berichten.

Das Buch kaufen
Wander- und Hüttenurlaub, Trekking für alle in Bayern, Österreich und Südtirol. Von Hütte zu Hütte auf märchenhaften Wegen. ISBN: 978-3-902939-05-0,  Auflage 2014.

VK-Preis: € 18,90, erhältlich im Buchhandel, bei Amazon oder online unter: www.wandaverlag.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.